Anti-Terrorismusfinanzierung (CTF) Software | FICO TONBELLER

Sanktionslistenüberwachung und Personenprüfung zur Verhinderung von Terrorismusfinanzierung

Die Bekämpfung von Terrorismusfinanzierung ist schon lange nicht mehr alleinige Aufgabe von Sicherheitsbehörden, Polizei und Militär, sondern gewinnt zunehmende Bedeutung in den Prozessen von Banken, Versicherungen sowie Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung.

Aufgrund nationaler und internationaler Gesetzgebungen (EG-Verordnung 2580/2001 und 881/2002) für den Zahlungsverkehr sind sie verpflichtet, bei Geschäfts- und Finanztransaktionen Sender- und Empfängerdaten gegen Sanktionslisten abzugleichen. Dies soll verhindern, dass Terroristen, terroristischen Organisationen oder anderen Kriminellen Gelder, finanzielle Vermögenswerte oder wirtschaftliche Ressourcen bereitgestellt werden. Geschäfte mit sanktionierten Personen oder Organisationen sind strafbar und können neben Bußgeldverfahren und strafrechtlicher Verfolgung auch massive Reputationsschäden für das betroffene Unternehmen bedeuten. Die auferlegten Pflichten werden mit der anhaltenden Präsenz des Terrorismus zunehmen.

Zur Bekämpfung von Terrorismusfinanzierung sind IT-Lösungen gefordert, die sich nicht nur einfach und sicher in den Prozess des Zahlungsverkehrs einbinden lassen und nach Prüfung Zahlungen zeitnah und automatisiert ausführen, sondern auch den kompletten Kunden- und Geschäftspartnerbestand performant prüfen.