Tax Reporting mit Siron®FATCA effizient umsetzen | FICO TONBELLER

Tax Reporting mit Siron®FATCA effizient umsetzen

Neues Siron® Modul garantiert Einhaltung der FATCA-Richtlinien und macht Finanzinstitute „CRS ready“

Bensheim, 12.12.2014. TONBELLER bringt mit Siron®FATCA Reporting eine Lösung auf den Markt, die zum einen ein maßgeschneidertes Reporting für FATCA ermöglicht und zum anderen ein Fundament für die Einhaltung des OECD-Regelwerkes legt. Das neue Modul ergänzt die bereits vorhandene Lösung des Unternehmens im Bereich FATCA-Compliance. Es lässt sich stand-alone betreiben und mit Fremdsoftware zur FATCA-Identifikation und -Klassifikation kombinieren.

Mit dem „Foreign Account Compliance Act“ (FATCA) haben die USA eine Grundlage geschaffen, um US-steuerpflichtige Personen international zu identifizieren und relevante Einkünfte zu besteuern. Durch die Einführung des 30-prozentigen Quellensteuerabzugs auf alle Einnahmen aus US-Quellen für nicht kooperationswillige Finanzinstitute wird die FATCA-Compliance schlichtweg zum monetären Faktor.

Hinzukommt, dass sich weitere Staaten dem Beispiel der USA angeschlossen und zu einer umfassenden Zusammenarbeit verpflichtet haben. Basieren soll der Austausch steuerrelevanter Daten auf dem Reporting-Standard, den die OECD in enger Kooperation mit den G20-Staaten und der EU ausgearbeitet hat; erste Anforderungen hierzu wurden bereits Mitte 2014 veröffentlicht. Da sich bereits mehr als 50 Länder sowie die meisten OECD-Staaten für die Einführung des „Common Reporting Standard“ (CRS) in 2017 stark machen und eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet haben, besteht akuter Handlungsbedarf. Mit Siron®FATCA Reporting sind die Finanzinstitute für diese Herausforderungen bestens gerüstet, das heißt sie sind „CRS ready“.

100 Prozent Compliance – heute und morgen
Die Lösung bildet 100 Prozent der FATCA-Bestimmungen ab, d.h. die durch das Tool erzeugten Reports sind vollständig IRS-konform und bilden zudem auch IGA1- sowie IGA2-Anforderungen umfassend ab. Die Datenaufbereitung, Reporterstellung und -versendung sind revisionssicher und Berichte können individuell angepasst werden, so dass sich problemlos auch nationale Vorgaben oder interne Forderungen abdecken lassen.

Finanzinstitute, die von Siron®FATCA Reporting profitieren möchten, können dies auf unterschiedliche Art und Weise: zum einen haben TONBELLER-Kunden jetzt eine komplette und hoch integrative FATCA-Compliance-Suite an der Hand, mit der sie nicht nur aktuellen Richtlinien entsprechen, sondern auch optimal für zukünftige Reporting-Standards vorbereitet sind. Zum anderen lässt sich das Modul als Stand-Alone-Lösung betreiben, mit FATCA-Fremdsoftware kombinieren und smart in bestehende IT-Strukturen integrieren.

Mehrwerte einfach generieren
Da Siron®FATCA Reporting die Vielfalt möglicher Reports sowie beliebig viele Adressaten berücksichtigen kann, ist die Lösung die optimale Basis für jeglichen internationalen Steuerdatenaustausch: Siron®FATCA Reporting integriert bereits heute alle Daten aus einer Vielzahl unterschiedlicher Quellen. Dabei können für die Erstellung einzelner Reports vorkonfigurierte Templates genutzt und individuelle Vorlagen generiert werden. Vor Freigabe und Versand besteht zudem die Möglichkeit beliebig viele Testläufe durchzuführen, um die fachliche Vollständigkeit zu prüfen; vielfältige Recherche- und Verwaltungsoptionen stehen ebenfalls zur Verfügung.

Banken und Versicherungen, die bereits Siron®AML oder Siron®KYC im Einsatz haben, können jetzt mit geringem Aufwand alle FATCA-Anforderungen erfüllen. Die Regeln zur Identifikation FATCA relevanter Kunden und Konten lassen sich in die Screening-Prozesse bei der Neukundenannahme sowie bei der fortlaufenden Kundenüberwachung integrieren.

Weitere Informationen und Details zur Funktionsweise von Siron®FATCA Reporting unter FATCA Compliance.