TONBELLER integriert SAP mit beliebigen anderen Vorsystemen | FICO TONBELLER

TONBELLER integriert SAP mit beliebigen anderen Vorsystemen

Das Problem ist bekannt: Unternehmen setzen konzernweit SAP® R/3 mit dem angeschlossenen Business Information Warehouse SAP® BW ein und generieren damit die benötigten Reports – was gut funktioniert, solange sich alle in der SAP®-Welt bewegen. Zum Unternehmensalltag gehören aber auch viele Systeme anderer Anbieter, die als Speziallösungen einzelner Abteilungen oder bei den Konzerntöchtern im Einsatz sind. Diese Systeme in SAP® BW einzubinden und ihre Daten für Reports verfügbar zu machen, ist oft aufwändig und komplex. Aus Kosten- und Performance-Gründen wird die Anbindung SAP®-fremder Systeme daher oft begrenzt oder ganz vermieden. Das bedeutet jedoch erhebliche Einschränkungen für viele der heutigen Reporting-Anwendungen, und die daraus resultierenden Business-Nachteile können kaum ausgeglichen werden. Der häufig verwendete manuelle Prozess zum Zusammenführen der Daten ist zeitaufwändig, fehleranfällig und frustrierend für alle Beteiligten.

Das Softwareunternehmen TONBELLER hat eine Lösung entwickelt, die Daten aus beliebigen Systemen inklusive SAP® automatisiert zusammenfasst und in Reports zur Verfügung stellt. Die verwendete Technologie ist schon seit Jahren im Markt und bei vielen TONBELLER Kunden im Einsatz. Neu ist das Bündeln von Software und Preis speziell für den Datenintegrations- und Reporting-Markt, in dem ORACLE, DB2, SQL, BS2000 und AS/400 sowie viele andere Systeme und Datenbanken mit einer SAP®-Umgebung zusammengebracht werden. Es entsteht eine neue Datenbasis, komfortabel auf einer beliebig wählbaren relationalen Datenbank.

Technisch realisiert wird der Datenzugriff über native Schnittstellen der 4GL-Version von Siron®, einer von TONBELLER entwickelten Programmumgebung. Damit können fast alle gängigen Systeme Eingebunden werden. Hierdurch stehen SAP®-Daten automatisiert, meist deutlich performanter und flexibler, zur Verfügung. Das Reporting kann in Drill-Down-Würfeln für den Datenanalysten oder Kennzahlen-Cockpits für das Management umgesetzt werden; alle Reports werden per Browser erstellt und abgefragt. Die Umsetzung ist weitgehend unabhängig von den SAP®-Bereichen möglich, so dass knappe und teure Ressourcen geschont werden. Da zudem die Investitionskosten niedrig sind, ist die Lösung auch als Übergangsbrücke zu einer künftigen SAP® Komplettlösung gut zu vertreten. Art und Umfang der Lösung werden sich je nach Unternehmen hinsichtlich der User-Anzahl, der Anzahl der Systeme und individueller Anforderung unterscheiden, TONBELLER nennt jedoch einen Betrag von „unter sechsstellig“ als Zielpreis der Softwarelizenz für typische Anwender.

TONBELLER AG – Turning Data into Information
Seit der Gründung im Jahre 1971 leitet uns die Vision „Turning Data into Information“. Daten aus beliebigen Datenquellen aufzunehmen und dem Benutzer in bedarfsgerechter Form als entscheidungsrelevante Information zu präsentieren ist unsere Kernkompetenz. Mehr als 1000 internationale Kunden vertrauen auf unsere Produkte und Dienstleistungen. Die Unterstützung der meisten Systemplattformen und Datenbanken ermöglicht den Einsatz unserer Systeme und Anwendungen in allen gängigen IT-Infrastrukturen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Produkte sichert die Investitionen unserer Kunden langfristig – in vielen Fällen bereits über mehr als 3 Jahrzehnte.

Quelle: TBAG
Autor: BH